Skip to content
Teamwork Bild
Be part of IT
Du möchtest Teil unseres Teams werden? Wir freuen uns auf deine Bewerbung.
Blog Menü Bild
Unser Corporate Blog
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig neue Impulse zur Digitalen Transformation.
02.2020 1 min Lesezeit

Microsoft MyAnalytics

MyAnalytics ist ein Dienst in der Microsoft Office 365–Welt, um „Produktivitäts-Daten“, auf die ein Benutzer Zugriff hat, für sich selbst und automatisiert aufbereitet darzustellen. Der nett gemeinte Ansatz für sein eigenes Arbeitsleben Optimierungspotenziale zu erkennen, dürfte insbesondere für den datensensiblen Mitarbeiter ein unwillkommener Service sein. Besonders Betriebsräte wittern hier eine Mitarbeiterüberwachung.

MyAnalytics Dashboard (Bildquelle: Office.com)

Was macht Microsoft MyAnalytics?

Grob gesagt, nutzt es die Daten aus dem eigenen Kalender, Email, Chat, Skype, Teams, (ggf. auch Windows 10) und aggregiert sie zu einer Übersicht. Also Daten, auf die der Benutzer sowieso selbst zugreifen könnte. Hier kann ich mir dann anschauen, wie effizient ich meine Zeit einplane, mit wem ich häufig korrespondiere und andere Statistiken. Der Service macht auch Vorschläge zur Optimierung meines digitalen Tagesgeschäfts.

Wer hat Zugriff auf Daten aus MyAnalytics?

Die zusammengefassten Statistiken werden im Exchange Postfach jedes einzelnen Users gespeichert. Es gibt kein „Admin-Tool“ das eine zentrale Auswertung ermöglicht. Im Grunde kann jeder Benutzer selbst entscheiden, mit wem diese Daten anschließend geteilt werden sollen. Umgekehrt sehe ich als Anwender natürlich auch keine Daten meiner Kollegschaft.

Quelle

Jetzt kommt das „Aber“…

Aber… es gibt eine Funktionserweiterung (Add-On) namens Workplace Analytics, als übergreifende Verwaltungsmöglichkeit für MyAnalytics. Dieses Tool ist aktuell noch nicht überall verfügbar oder käuflich zu erwerben. Damit können sehr wohl die Produktivitätsdaten von Mitarbeitern zentral ausgewertet werden, um dem Management Steuerungsmöglichkeiten an die Hand zu geben. Allerdings muss hier schon aktiv etwas getan werden, um dieses zu ermöglichen (z.B. Gruppen hinzufügen, auswertende Benutzer benennen). Es lässt sich schlecht voraussagen, ob Workplace Analytics irgendwann in den höheren Plänen automatisch enthalten und standardmäßig aktiviert sein wird. IT-Verantwortliche sollten darauf achten, diese Funktion (sofern verfügbar) nicht ohne entsprechende Vereinbarungen zu aktivieren.

Quelle

Zusammengefasst:

Verwechseln Sie bitte nicht MyAnalytics mit Workplace Analytics und klären Sie Ihre Benutzer auf.

Einmal aktiviert, versendet MyAnalytics unglücklicherweise auch direkt Emails, die bei so manchem Mitarbeiter den Eindruck erwecken könnten, von nun an vollkommen überwacht zu werden.

Sollte jemand aus ihrem Unternehmen den Bedarf anmelden, Workplace Analytics nutzen zu wollen, seien Sie aufmerksam und hinterfragen Sie den Einsatz.  

Deaktivieren von MyAnalytics

So schalten Sie MyAnalytics als Benutzer aus:

Gehen Sie auf ihr MyAnalytics Dashboard und öffnen die Einstellungen.

Anschließend kann man die Features deaktivieren.

MyAnalytics global als Administrator deaktivieren:

MyAnalytics kann man als Administrator unter „Einstellungen“ – „Services“ global konfigurieren (Eine Änderung kann bis zu 24h dauern).

KOMMENTARE