Veeam Agent für Windows / Linux

Die Datensicherungssoftware Veeam ist vielen bekannt für die Sicherung von virtuellen Maschinen in Microsoft Hyper-V oder Vmware vSphere Umgebungen. Immer häufiger kommen Anforderungen hinzu physikalische Server oder den Laptop eines VIPs mit zu sichern.

Die Lösung: Veeam Agent

Für diese Anforderungen gibt es den Veeam Agent für Windows und Linux. Mit diesem Programm lassen sich physikalische Server oder Clients komplett sichern. Als Backup Source können aber auch einzelne Festplatten / Partitionen oder Verzeichnisse ausgewählt werden. Das Ziel dieser Sicherungen kann eine lokale Wechselfestplatte, ein Netzwerkshare, Microsoft OneDrive oder ein Veeam B&R Repository sein. Bei der letzten Option können die Backups, wie auch bei der Sicherung von virtuellen Maschinen in der Veeam B&R Console, automatisch weiterverarbeitet werden, wie z.B. ein Backup Copy zum Veeam Cloud Provider oder ein duplizieren auf Tape.

Simple Installation und Konfiguration

Für die einfache Installation und Konfiguration des Agenten kann dieser über die Veeam Backup & Replication Console eingerichtet werden. In einer „Protection Group“ werden all diese Parameter für die Installation definiert. Um die Zielsysteme nicht alle einzeln der Gruppe hinzuzufügen, ist es möglich diese mit Computer Objekten aus dem Active Directory automatisch befüllen zu lassen.

Einer für alle

Die Konfiguration des Backup Jobs in der Veeam Backup & Replication Console ist identisch zur Einrichtung des lokal installierten Agenten. Mit einem Backup Job können nun mehrere lokale Systeme verknüpft werden. Dieses ermöglicht mit geringem Aufwand eine große Anzahl an Geräten zu sichern und vor Datenverlust zu schützen.

Veeam Agent vielfältig einsetzbar

Im Restore Fall kann neben der Wiederherstellung von einzelnen Dateien oder dem Bare Metal Recovery auch auf eine Wiederherstellung in der virtuellen Infrastruktur stattfinden. Die gesicherten Festplatten des lokalen Systems können als vmdk oder vhd /vhdx Format exportiert und in einer VM unter Hyper-V oder vSphere eingebunden werden. Somit eignet sich der Veeam Agent auch für P2V Aufgaben. In Hyper-V Umgebungen ist es zusätzlich möglich ein Instant Recovery durchzuführen. Hierbei wird eine leere VM Hülle erstellt und die Festplatten per vPower NFS der VM zur Verfügung gestellt. Somit verringert sich die Down Time des ausgefallenen Systems auf ein Minimum. Die Anwender können weiter arbeiten, während im Hintergrund das System noch wiederhergestellt wird.

Aktuell wird der Veeam Agent Version per Instanz Punkten lizensiert. Je nach eingesetzter Edition von Veeam Backup & Replication variieren die Instanzen. Veeam Bestandkunden haben mit Einführung der Veeam Backup & Replikation 9.5 Update 4 bis zu maximal 6 Instanzen kostenlos erhalten.

Weitere Informationen über den Leistungsumfang der einzelnen Veeam Agent Editionen können Sie hier nachlesen:
veeam.com/products-edition-comparison

Details über die Lizensierung des Agenten bzw. der Instanz Punkte finden Sie unter: veeam.com/licensing-policy

Weitere Produkte zum Thema Datacenter finden Sie unter:
michael-wessel.de/multigigabit-datacenter